Jahresempfang des SPD-Ortsvereins Pfiffligheim

Ortsverein


der SPD_Ortsverein

Im Mittelpunkt des gut besuchten Neujahrsempfangs des SPD-Ortsvereins Pfiffligheim stand die Ehrung von Georg Eschenfelder.

Im Mittelpunkt des gut besuchten Neujahrsempfangs des SPD-Ortsvereins Pfiffligheim stand die Ehrung von Georg Eschenfelder für sein jahrzehntelanges Wirken als Vorsitzender und Dirigent des evangelischen Posaunenchors Pfiffligheim, mit dem er sich bleibende Verdienste erworben hat. Mit seinem Chor spielt er seit 50 Jahren am Heiligenabend im Krankenhaus auf allen Stationen auch im Altenheim Haus Hallermann, bei der Kirchweiheröffnung, Weckruf, und Gottesdienste. Die Ehrung wurde vorgenommen vom Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl 2013 Marcus Held, der dann zu den Themen Stellung nahm, die Schwerpunkte seiner politischen Arbeit als Abgeordneter werden sollen. Dazu zählen die Energiepolitik und die Arbeitsmarktpolitik. Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Timo Horst berichtete zu aktuellen kommunalpolitischen Themen mit direktem Bezug zu Pfiffligheim wie die Schulgebäudesanierung, Renaturierung der Pfrimm und die Veränderung der Verkehrssituation durch die Abstufung der Alzeyerstraße. Der Vorsitzende der Pfiffligheimer SPD Ralf Henn ließ das vergangene Jahr Revue passieren und ging auf die verschiedenen Aktivitäten des Ortsvereins ein. Es folgten die Ehrungen für langjährige Parteimitgliedschaft: für 15 Jahre wurden geehrt: Ulrike Neidig und Uwe Henn; für 20 Jahre Irma Frohriep; für 25 Jahre Wolfgang Löwel; für 30 Jahre Kurt Fink und Manfred Kaiser. An ein ebenfalls 30-jähriges Jubiläum erinnerte der ehemalige Ortsvorsteher Ernst Hiegele: 1983 war Willi Brandt Ehrengast beim Rheinhessentreffen, das im Rahmen des Sommernachtsfestes der Pfiffligheimer SPD im Pfrimmpark stattfand.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 148335 -